Infotruck der Metall- und Elektroindustrie bereits zum 3. Mal auf der Jobs for Future

Info-Truck präsentiert sich bei der Jobs for Future

Erstellt am: 03/08/2018

Villingen-Schwenningen - Der ME-InfoTruck des Arbeitgeberverbandes SÜDWESTMETALL - Bezirksgruppe Schwarzwald-Hegau setzt neue Maßstäbe in jugendgerechter Berufsinformation. Auf zwei Etagen mit etwa 80 m² Präsentationsfläche werben die Verbände der Metall- und Elektro-Industrie und ihre Mitgliedsunternehmen damit eindrucksvoll an Schulen, Messen und öffentlichen Einrichtungen für Nachwuchskräfte im größten Industriezweig Deutschlands.

Ihre Aufgabe ist es, Schülerinnen und Schüler über die Ausbildungsmöglichkeiten in der M+E-Industrie zu informieren, Perspektiven aufzuzeigen und zukünftige Fachkräfte zu gewinnen. Mit rund 3,8 Millionen Beschäftigten – darunter 200.000 Auszubildenden – gehört die M+E-Industrie zu den leistungsstärksten, innovativsten Industrien des Landes. Doch vor allem M+E-Unternehmen abseits der großen Städte und Ballungsgebiete sowie kleine und mittelständische Betriebe haben schon heute Probleme, den passenden Nachwuchs zu finden. Die eigene Ausbildung besonders von MINT-Fachkräften ist und bleibt daher der Schwerpunkt in der Nachwuchssicherung der Betriebe.

Technische Arbeitsplätze aktiv erleben:
Auf der etwa 80 m² großen Präsentationsfläche des zweigeschossigen Trucks setzen neueste Multimedia-Anwendungen und anschauliche Experimentierstationen Maßstäbe für moderne Berufsinformation, die auch auf der Jobs for Future in Villingen-Schwenningen besichtigt und ausprobiert werden können.

Jugendliche lernen an M+E-typischen Arbeitsplätzen technische Zusammenhänge kennen und erleben die Faszination Technik praxisnah und intuitiv. So können sie unter Anleitung eine CNC-Maschine programmieren und ein Werkstück selbst fertigen. Ein Aufzugsmodell demonstriert anschaulich, warum eine intelligente IT-Steuerung die Wartezeit für die Nutzer deutlich reduziert. Sie wollen ein Deckenlicht unabhängig von zwei Stellen aus ein- oder ausschalten? Die „Electricity Bench“ zeigt wie es geht. Begleitet werden die Exponate durch interaktive Aufgabenstellungen und Hintergrundinfos auf Tablets. Der „BerufeScout“ auf einem mannshohen Touch-Monitor erklärt wichtige Inhalte zu den M+E-Berufen und zeigt das Ausbildungsangebot sowie freie Lehrstellen von Unternehmen in der Region.

Zum dritten Mal in Folge auf der Jobs for Future vertreten
Vom 08. bis 10. März 2018 wird der InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie auch wieder im Rahmen der Jobs for Future auf dem Messegelände in Villingen-Schwenningen Station machen.

Info: Der Arbeitgeberverband Südwestmetall mit Sitz in Stuttgart vertritt die tarif-, sozial- und bildungspolitischen Interessen von knapp 1000 Mitgliedsbetrieben der baden-württembergischen Metall- und Elektroindustrie mit gut 508.000 Beschäftigten. Die Bezirksgruppe Schwarzwald-Hegau ist eine von 13 Bezirksgruppen von Südwestmetall in Baden-Württemberg und betreut rund
90 Betriebe mit über 35.000 Beschäftigten in den Landkreisen Schwarzwald-Baar, Rottweil, Tuttlingen, Konstanz und Waldshut.
 

Südwestmetall
Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.

Löffelstraße 22–24
70597 Stuttgart
Postfach 70 05 01
70574 Stuttgart
Tel. +49 (0)711 7682-0
Fax +49 (0)711 7651675
E-Mail: info(at)suedwestmetall.de

URL: http://schwarzwald-hegau.suedwestmetall.de/SWM/web.nsf/id/li_jobsforfuture.html
Datum: 25.6.2018

VOILA_REP_ID=C1257761:004A5185